Die FiViA - ein Film- und Videoclub in Berlin
FiViA, das steht für »Film- und Videoautoren«. Dahinter verbirgt sich ein eingetragener Verein, der von seinen Gründungsmitgliedern am 8. April 1991 als selbstständiger Club des Filmverbandes Berlin/Brandenburg ins Leben gerufen wurde. Der Verein ist aus Filmamateuren entstanden, die vorher in der DDR einzeln oder organisiert Spaß am Hobby Amateurfilm hatten. Den Spaß haben wir immer noch, früher mit S8- oder 16-mm Chemiefilm, jetzt wird alles auf Video gebannt.
Unsere Vorliebe gilt dem humoristischen oder satirischen Film, aber auch reine Spielfilme, Dokumentar-, Reise- oder Experimentalfilme sind im Schaffen der mehr als 20 Mitglieder vertreten.
Wir treffen uns regelmäßig jeden 1. und 3. Montag im Monat zu Clubabenden im Theater am Park , Frankenholzer Weg 4, 12683 Berlin-Biesdorf.
Das Programm finden Sie hier.
Unsere Dachorganisation ist der Bundesverband Deutscher Film-Autoren, in dem über 4.000 Mitglieder bundesweit organisiert sind.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, dann könnten auch Sie vielleicht bald vom Wissen Gleichgesinnter profitieren.

Die FiViA organisiert Filmfestivale.

Was wir bieten

Vereinssatzung